Archiv für Februar 2015

Media Markt eröffnet in Benidorm/Finestrat

Der Elektronik-Konzern Media Markt hat die die Eröffnung einer neuen Filiale im Industriegebiet „La Marina“ an der Nationalstrasse N-332 zwischen Finestrat und Benidorm angekündigt. Die Arbeiten sind bereits in vollem Gang und noch vor dem Sommer soll das Geschäft seine Pforten öffnen.

Calpe: Ex-Bürgermeister Morató muss ins Gefängnis

javier_morato_calpe

Der ehemalige Bürgermeister von Calpe, Javier Morató, muss wegen vorsätzlichem Steuerbetrug für 14 Monate ins Gefängnis. Das Provinzgericht in Alicante verurteilte ihn im sogenannten Müll-Korruptionsfall „Brugal“ wegen Steuerbetrug von 440.000 Euro in den Jahren 1995 und 1996 zu einer Gesamtstrafe von 1,3 Millionen Euro. Da Morató die Strafe nach eigenen Angaben nicht zahlen kann, muss er wohl seine Strafe im Gefängnis antreten. Acht Einsprüche Moratós gegen das erstinstanzliche Urteil des Gerichts in Benidorm konnten die Verurteilung bisher noch aufschieben, jetzt ist sie durch das abschließende Urteil des Berufungs-Gerichtes in Alicante rechtskräftig.

Calpe: Zuhälter-Organisation ausgehoben

In Zusammenarbeit mit Eurojust (Einheit für justizielle Zusammenarbeit der Europäischen Union / Justizbehörde der EU mit Sitz in Den Haag) hat die spanische Nationalpolizei Anfang Februar einen Zuhälterring ausgehoben, der rumänische Frauen u.a. auch in einem Club in Calpe zur Prostitution gezwungen hat. Die Untersuchung begann im Juli 2013, als die spanische Nationalpolizei Kenntnis von einer Frau erhielt, die im Raum Alicante zur Prostitution gezwungen wurde. Im Zusammenhang mit den Ermittlungen wurde festgestellt, dass in Calpe eine Organisation tätig war, die rumänische Frauen aus Ihrem Heimatland nach Spanien lockte, um sie hier sexuell auszubeuten. Gemeinsam mit Eurojust wurde eine Ermittlungsgruppe gebildet, die auch in Rumänien tätig wurde, und dort vor Ort die Komplizen der Organisation ermitteln konnte. Die Ermittlungen ergaben, dass diese Organisation mindestens seit 2005 tätig war und ursprünglich rund 300 Frauen zwischen Großbritannien und Spanien gehandelt hatte, bevor man sich dann auf Rumänien konzentrierte. Im Rahmen einer gemeinsamen Aktion wurden 22 Mitglieder der Organisation – 10 in Spanien und 12 in Rumänien – verhaftet und 27 Opfer, alle rumänische Frauen – 14 von ihnen in Spanien und 13 in Rumänien – aus dem Zugriff der Organisation befreit. Es gab sechs Hausdurchsuchungen in Spanien und weitere siebzehn in Rumänien. Fahrzeuge, Computer, Bargeld und Konten wurden beschlagnahmt. Die beschlagnahmten Daten der Organisation werden nun im Detail ausgewertet. Die festgestellten Gewinne der kriminellen Organisation sollen sich auf ca. zehn Millionen Euro belaufen.

Calpe: neues Hotel SolyMar am Kanal kommt

Die Stadt Calpe hat die Baugenehmigung für ein neues 30-stöckiges Hotel in der Nähe vom Kanal erteilt. Das Hotel der Grupo Sol y Mar soll das höchste der Stadt werden, 230 Zimmer bieten und 2017 den Betrieb aufnehmen. Mit den Bauarbeiten soll im April begonnen werden.

Calpe: neue Motorräder für die Lokalpolizei

calp_policia

Die Stadt Calpe hat 2 neue Motorroller für die lokale Polizei erworben. Damit besteht der Fuhrpark der Policia Local nun aus zwei Yamahas 250X sowie den neu erworbenen zwei Motorrädern, drei Autos und einem SUV.

Der Bürgermeister von Calpe, César Sánchez, sagte: „Wir sind damit jederzeit bereit, den Bürgern zu dienen und die Sicherheit der Menschen, die in Calpe leben oder unsere Stadt besuchen, zu gewährleisten.

Calpe: Gebiet um Salzsee wird saniert

Die Stadt Calpe will das Gebiet des Salzsees sanieren. Insbesondere das Gebiet des früheren Campingplatzes Levante, der bereits vor über zehn Jahren geschlossen wurde, soll von Unrat und verbliebenen Resten des Campingbetriebes gesäubert und der in den Jahren entstandene Wildwuchs entfernt werden. Eine Beeinträchtigung der am und im Salzsee befindlichen Flora und Fauna werde durch die Sanierungsarbeiten auf jeden Fall vermieden, teilte das Rathaus mit.

Calpe: Rabatte für Senioren mit Karte „Majors Calp“

Für Senioren hat sich Calpe etwas Besonderes einfallen lassen. Inhaber einer neuen Karte namens „Majors Calp“ erhalten Preisnachlässe auf öffentliche und private Dienstleistungen sowie beim Einkauf in angeschlossenen Geschäften.

tarjeta_majors_calpe

Die Karte kann man in den angeschlossenen Geschäften, in der Seniorentagesstätte „Centro Cívico“ (Tel.: 965 839 600) oder über die Webseite des Rathauses (http://www.calp.es/mayores) erhalten.