Archiv für April 2015

Calpe: elektronische Anzeigen an Bushaltestellen

Calpe rüstet digital auf und hat an den wichtigsten Bushaltestellen elektronische Anzeigentafeln angebracht, die wartende Fahrgäste über die Zeit bis zum Eintreffen des nächsten Buses informieren. Das System ist GPS-basiert und zeigt u.a. an, wo sich der Bus gerade befindet, auf den man wartet.

Calpe: Schulklassen werden geschlossen

Kürzungsbeschlüsse des valencianischen Bildungsministeriums betreffen im Winterhalbjahr 2015-2016 auch 3 Schulen in Calpe. Eine Vorschulklasse des Colegio Oltà, eine Grundschulklasse des Colegio Azorín sowie zwei Grundschulklassen des Colegio Gabriel Miró werden geschlossen. Das valencianische Bildungsministerium begründet die Maßnahme mit anhaltendem Geburtenrückgang.

Calpe: Parkgebühren kommen wieder

Wie wir vor einigen Monaten berichteten, beendete die Stadt Calpe den Vertrag (Konzession) mit der bis zu diesem Zeitpunkt für die Erhebung der Parkgebühren in der Innenstadt zuständigen Firma „Pavasal“. Grund war unter anderem, dass die an die Stadt abgeführte Konzessionsgebühr in Höhe von ca. 50.000 Euro als zu niedrig angesehen wurde.
Nun hat die Stadt Calpe einen neuen Konzessionsvertrag mit „Pavasal“ geschlossen, der der Stadt Calpe jährliche Einnahmen von 80.000 Euro garantiert. Es stand auch im Raum, dass die Stadt selbst die Überwachung der Parkzonen und das Eintreiben der Gebühren übernimmt. Diese Lösung war offensichtlich logistisch nicht umsetzbar.
Es ist also damit zu rechnen, dass sehr kurzfristig die bisher parkgebührfreien Zonen der Innsenstadt wieder gebührenpflichtig werden.

Calpe: Zahl der Arbeitslosen sinkt überdurchschnittlich

In Calpe haben im Laufe des vergangenen Monats 205 Personen Arbeit gefunden. Das sind 10% mehr als im Februar und 12,2% mehr im Vergleich zum Monat des Vorjahres. Insgesamt ist die Arbeitslosenzahl im vergangenen Jahr in der Region Valencia um 8% zurückgegangen. Calpe hat mit den aktuellen Zahlen also im Vergleich zum Land Valencia überdurchschnittlich viele Arbeitslose abgebaut. Die Zahl der gemeldeten Arbeitslosen in Calpe betrug aktuell für Ende März 1840 Personen.

Calpe: Naturpark Penyal d’Ifac erweitert

Naturpark Penon de Ifach Calpe
Der Stadtrat von Calpe hat in seiner letzten Plenumssitzung vereinbart, den Naturpark Penyal d’Ifac zu erweitern. Mit dieser Erweiterung um 7,8 Hektar, die den nördlichen Bereich der Landzunge betrifft, erreicht die Gesamtfläche des Parks nun 53,3 geschützte Hektar. Der Naturpark Penyal d’Ifac ist aufgrund seiner großen landschaftlichen Schönheit und seiner exzellenten Erhaltung mit jährlich ca. 130.000 Besuchern einer der meistbesuchten Parks der Region Valencia.

Calpe: Videoüberwachung in Urbanisationen kommt

Calpes Bürgermeister César Sánchez hat die Einrichtung von Video-Überwachungskameras in den Urbanisationen der Stadt angekündigt. Die Überwachung soll durch die Policía Local erfolgen und damit solle die Sicherheit in den Urbanisationen erhöht werden. Die Privatshpähre der Anwohner allerdings werde auf jeden Fall gewahrt, wie es das Gesetz vorschreibe, sagte Sánchez.