Calpe: 15-Jähriger Junge während Stiertreiben aufgespiesst

Über Sinn und Unsinn dieser „Tradition“ kann man streiten, aber die Gefährlichkeit dieses „Treibens“ steht ausser Frage.

Beim Stiertreiben in Calpe wurde am Sonntag morgen ein 15-Jähriger Junge von einem Stier aufgespiesst. Das Kind kam ins Stolpern und konnte sich vor den heranrasenden Tieren nicht mehr in Sicherheit bringen.

Am gleichen Tag wurde auch ein französischer Besucher des Stiertreibens leicht im Gesicht verletzt. Beide Opfer wurden ins Krankenhaus gebracht.

Insgesamt wurden mit diesem Fall fünf Menschen bei verschiedenen Stiertreiben in der Communidad Valencia allein an diesem Wochenende verletzt.

Die Anwesenheit von Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren ist bei Stiertreiben per Gesetz verboten. An der wirklichen Kontrolle dieser Vorschrift kann man nach diesem Vorfall in Calpe sicher Zweifel haben.

Jetzt Ferienhaus buchen