Tag Archiv für Betrug

Calpe: 2 Bankautomaten-Betrüger festgenommen

2 französische Staatsbürger, 29 und 34 Jahre alt, wurden in Calpe festgenommen. Die Männer fielen der Guardia Civila auf, als sie vor dem Geldautomaten einer Bank einen älteren Mann bedrängten. Bei der Überprüfung der beiden Personen stellte die Polizei fest, dass die beiden Franzosen dem älteren Mann die Bankkarte entwendet und damit 2000 Euro abgehoben hatten. Das Geld wurde in 50-Euro-Scheinen bei einem der Verdächtigen gefunden. Die Betrüger hatten den Mann zuvor beim Abheben beobachtet um die PIN-Nr. herauszufinden, ihn dann in ein Gespräch verwickelt und dabei seine Bank-Karte gestohlen. In dem in der Nähe geparkten KFZ der Verhafteten fanden die Polizisten weitere 7.000 Euro, die wahrscheinlich aus der gleichen Betrugsmasche stammen. Die Männer wurden verhaftet.

Calpe: Kartenbetrüger verhaftet

Zwei Bulgaren und eine Russin im Alter zwischen 35 und 45 Jahren wurden in Calpe von der Guardia Civil verhaftet, als sie an Geldautomaten Geld von fremden Konten abheben wollten. Sie nutzten dabei eine Aparatur, die verhindert, dass, wenn man mit einer Karte Geld abheben will, dieses vom Automat auch ausgegeben wird. Nachdem die betroffenen Kunden den Automat verlassen hatten, ohne ihr Geld zu bekommen, traten die Betrüger an den Automat und zogen die blockierten Geldscheine heraus. Die Guardia Civil stellte ausserdem fest, dass die Betrüger auch Lesegeräte installiert hatten, um die Daten von eingegebenen Kreditkarten abzulesen und sie dann auf Blanco Karten zu kopieren. Die Verhafteten wurden dem Haftrichter vorgeführt.

Calpe: Ex-Bürgermeister Morató muss ins Gefängnis

javier_morato_calpe

Der ehemalige Bürgermeister von Calpe, Javier Morató, muss wegen vorsätzlichem Steuerbetrug für 14 Monate ins Gefängnis. Das Provinzgericht in Alicante verurteilte ihn im sogenannten Müll-Korruptionsfall „Brugal“ wegen Steuerbetrug von 440.000 Euro in den Jahren 1995 und 1996 zu einer Gesamtstrafe von 1,3 Millionen Euro. Da Morató die Strafe nach eigenen Angaben nicht zahlen kann, muss er wohl seine Strafe im Gefängnis antreten. Acht Einsprüche Moratós gegen das erstinstanzliche Urteil des Gerichts in Benidorm konnten die Verurteilung bisher noch aufschieben, jetzt ist sie durch das abschließende Urteil des Berufungs-Gerichtes in Alicante rechtskräftig.